Zeigt, dass sich was dreht.

Rotating Wizards und andere Helfer.

ZTM Christian Lang entführt mit seinem Vortrag in eine Welt, in der die Arbeit im Dentallabor strukturiert sowie wirtschaftlich ist und der Zahntechniker dank eines guten Zeitmanagements pünktlich Feierabend hat. Christian Lang ist auf vollkeramische Restaurationen spezialisiert. In Zusammenarbeit mit Komet Dental hat er Rotating Wizards – ein Vollkeramik-Set mit rotierenden Werkzeugen – zusammengestellt.

ZTM Christian Lang bei seinem Vortrag zum Thema Rotating Wizards.

Rotating Wizards erfüllt die Wünsche vieler Zahntechniker

Sie sind Inhaber eines Dentallabors und haben drei Wünsche frei. Welche könnten das sein? Mehr Zeit, die Sie Ihrer Familie widmen? Vielleicht: Mehr Geld, um bessere Gehälter zu zahlen? Oder: Mehr Struktur für einen übersichtlichen Arbeitsplatz? Dann stellen Sie sich nun vor, ein kleiner Wizard – ein Zauberer – steht plötzlich in Ihrem Labor und überreicht Ihnen ein kleines Paket. Sie packen es aus und finden darin „Rotating Wizards“; das Set zum Ausarbeiten vollkeramischer Restaurationen.

Rotating Wizards – weil komplex nicht kompliziert sein muss!

Im Set befinden sich viele kleine Helferlein, die sich nicht nur um sich selbst drehen, sondern um den zahntechnischen Arbeitsprozess und die Bedürfnisse der Zahntechniker im Laboralltag. Christian Lang zeigt auf, wie er mit den Rotating Wizards auf effizientem Weg vollkeramische Restaurationen fertigstellt. Etwas ist es wirklich wie Zauberei, denn der Zahntechniker gelangt mit wenigen Werkzeugen einfach und schnell zum guten Ergebnis.

Vollkeramische Restaurationen mit Rotating Wizards

Christian Lang „malt“ eine Geschichte, deren Bann man sich kaum entziehen kann. Selten wird so klar verdeutlicht, wie wichtig Struktur im Laboralltag sein kann. Und er zeigt mit Rotating Wizards eine Möglichkeit dafür auf. ZTM Lang erläutert die Werkzeuge des Sets, mit dem er seinen vollkeramischen Arbeitsalltag abdeckt. Unterteilt in sieben Bereiche, werden alle Arbeitsschritte abgebildet: (1) Heraustrennen einer Restauration aus dem Zirkonoxid-Rohling, (2) Bearbeitung nach dem Sintern, (3) Nacharbeiten der okklusalen Morphologie, (4) Feinschliff für Form und Textur, (5) Separierscheiben und Werkzeuge für die (6) Vorpolitur bis zur (7) Hochglanzpolitur. An jede Indikation ist gedacht. Zudem ist ein Diamantstreifen für approximale Kontaktflächen und eine Polierpaste enthalten. Alles hat seinen festen Platz. Rotating Wizards bringt Ruhe in den Arbeitsprozess. Der Zahntechniker kann sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Zwischen mühelos und anspruchsvoll – Rotating Wizards richtet sich an alle Zahntechniker, die strukturiert arbeiten und ihre wertvolle Zeit nicht mit der Suche nach dem richtigen Werkzeug vergeuden möchten.

Weitere Referenten

Circle of Experts Übersicht