Ein Ausarbeitungsset auf Top Niveau.

Gespräch mit ZTM Christian Lang über sein Werkzeug-Set für vollkeramische Restauration: Rotating Wizards.

Der Zahntechnikermeister und Dental Business Coach Christian Lang ist auf vollkeramische Restaurationen spezialisiert. In Zusammenarbeit mit Komet hat er ein Ausarbeitungsset mit rotierenden Werkzeugen zusammengestellt, das den Arbeitsalltag im Labor erleichtert.

Komet:
Rotating Wizards? Klingt irgendwie nach Harry Potter.

Christian Lang:
Das stimmt und tatsächlich hat es auch was mit Zauberei zu tun. Rotating Wizards ist ein Set an Werkzeugen, mit dem der komplette vollkeramische Alltag abgedeckt werden kann. Im Set befinden sich viele kleine Helferlein, die sich nicht nur um sich selbst drehen, sondern um den zahntechnischen Arbeitsprozess. Ziel ist es, mit möglichst wenigen Werkzeugen einfach und schnell zum guten Ergebnis zu kommen. Das ist Rotating Wizards.

Komet:
Was ist die Idee dahinter?

Christian Lang:
Es gibt hervorragende Schleifkörper, deren Potenzial mit Rotating Wizards voll ausgeschöpft wird. Das Set ist auf die Werkzeuge komprimiert, mit denen der vollkeramische Alltag abgedeckt werden kann – nicht mehr und nicht weniger. Einerseits bringt das Set Ruhe in den Arbeitsprozess. Der Zahntechniker kann sich auf das Wesentliche konzentrieren. Andererseits wird die Effizienz erhöht und der Arbeitsprozess strukturiert.

Komet:
Es geht also um Einfachheit?!

Christian Lang:
Auch, primär jedoch steht Rotating Wizards für Struktur. Das Set führt den Zahntechniker schrittweise durch die Prozesse beim Ausarbeiten der Restauration. Unterteilt in sieben Bereiche werden alle Arbeitsschritte abgebildet. Das macht das Arbeiten prozessorientiert und effizient. Es ist wie beim Hobbyhandwerker und dem professionellen Handwerker.

Komet:
Was hat Rotating Wizards mit dem Hobbyhandwerker zu tun?

Christian Lang:
( Lacht. ) Nichts, und genau das meine ich. Der Hobbyhandwerker hat einen großen, aufklappbaren Werkzeugkoffer. Verteilt auf mehrere Etagen liegen viele kleine und große Werkzeuge. Und der Profi-Handwerker? Er kommt mit einem übersichtlichen Werkzeuggürtel. Jedes Werkzeug hat seinen festen Platz. Ein Griff genügt: effizient, sicher und schnell.

Komet:
Wie groß ist denn Rotating Wizards, dass es wirklich alle vollkeramischen Indikationen abdeckt?

Christian Lang:
Im Vergleich zu meiner alten „Bohrerschachtel“ überschaubar und klein. Rotating Wizards besteht aus 20 Komponenten, die zudem miteinander kombinierbar sind.

Komet:
Was meinen Sie mit kombinierbar?

Christian Lang:
Einige der Schleifkörper können für mehrere Arbeitsschritte genutzt werden, womit sich die Gesamtheit der Werkzeuge reduziert. Beispiel ist der gelbe DCB-Schleifer, welcher eigentlich für das Ausarbeiten von Zirkonoxid gedacht ist. Genauso gut lässt sich damit aber auch die Anstiftstelle einer gepressten Restauration verschleifen.

Komet:
Was beinhaltet das Set?

Christian Lang:
Alles, was der Zahntechniker zum Fertigstellen der Restauration benötigt – egal ob Presskeramik, Verblendkeramik oder Zirkonoxid und unabhängig von monolithisch gefräst, gepresst oder verblendet. Das Set besteht aus sieben Bereichen. Diese entsprechen dem Prozessablauf und lassen sich optisch gut unterscheiden: (1) Heraustrennen einer Restauration aus dem Zirkonoxid-Rohling, (2) Bearbeitung nach dem Sintern, (3) Nacharbeiten der okklusalen Morphologie, (4) Feinschliff für Form und Textur, (5) Separierscheiben und Werkzeuge für die (6) Vorpolitur bis zur (7) Hochglanzpolitur. An jede Indikation ist gedacht. Alles hat seinen festen Platz. Zudem sind der Diamantstreifen für approximale Kontaktflächen und eine Polierpaste enthalten.

Komet:
Weil „kompliziert sein, einfach ist“ und der Weg zur Einfachheit kompliziert sein kann? 

Christian Lang:
Die Einfachheit verlangt zunächst etwas Disziplin, denn das entsprechende Werkzeug sollte nach jeder Anwendung wieder an seinen Platz im Set zurückgesteckt werden. Das bedeutet am Anfang vielleicht eine Umstellung, aber schon nach wenigen Tagen ist es eine gute Gewohnheit. Dann erfreut sich der Zahntechniker am Zauber der Effizienz.

Komet:
Was macht „Rotating Wizards“ mit Ihrem Arbeitsalltag?

Christian Lang:
Der Arbeitsalltag wird leichter. Das Stresslevel reduziert sich. Das Set ist ein Angebot an alle Zahntechniker, die gern strukturiert arbeiten möchten und ihre wertvolle Zeit nicht mit der Suche nach dem richtigen Werkzeug opfern möchten. Alle Werkzeuge sind für die Vollkeramik konzipiert, sodass auf effizientem Weg ein materialschonendes Ausarbeiten möglich wird. Ich lade alle Leser dazu ein, meinen Vortrag in der Speakers Lounge am IDS-Messestand von Komet anzuhören. Hier werde ich das Set mit all seinen Möglichkeiten im Detail erläutern.

Komet:
Vielen Dank für das Gespräch!

Anmelden und eintauchen: in die IDS 2019.

Wo auch immer Sie sind, Sie sind dabei.
Melden Sie sich bei Komet Newsletter an und erfahren Sie alles Wichtige von der IDS 2019. Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren